Marcel Hoppe gewinnt Clubmeisterschaft

Oenetaler Porschepilot für Leistungen in Langstreckenmeisterschaft geehrt.
Lennestadt/Oedingen. Die Clubmeisterschaft und Ehrung der aktiven Sportler war Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des MSC Oenetal e. V. im ADAC. Dabei setzte sich der Oenetaler Porschepilot Marcel Hoppe (VLN) deutlich gegen seine Clubkollegen Sascha Schweinsberg (Youngtimer-Trophy) und Rene Hoffmann (Slalom-Sport) durch. Für Hoppe war es der krönende Abschluss einer überaus erfolgreichen Saison in Deutschlands höchster Langstreckenserie – der VLN. Des Weiteren vertraten die Sportler das Vereinswappen in diversen Automobilslalom-Meisterschaften, der Youngtimer-Trophy, sowie einem historischen Bergrennen.

Automobil-Slalom: Keine gute “Ausbeute” in Freudenberg

2016-09-11__slalom

Eberhard Schulte in Aktion. Bild: dgs Photo

Oedingen/ Freudenberg. Nicht optimal verlief der Niederndorfer Clubslalom für die Aktiven des MSC Oenetal e. V. Bei sommerlichen Temperaturen und einer rekordverdächtigen Zuschauerkulisse gingen die drei Oenetaler Siegfried Schulte, Eberhard Schulte und Christian Schulte in der Klasse G5 an den Start. Alle Drei hatten mit der für diese Saison geringen “Fahrpraxis” zu kämpfen – so war der Einsatz in Freudenberg unter der Rubrik “sporadische Teilnahme” zu verzeichnen. Im kleinen aber fahrerisch sehr stark besetzten Feld erkämpfte sich Christian Schulte einen sechten Rang. Siegfried Schulte wurde Zehnter, dahinter auf Rang elf folgte Eberhard Schulte.

Automobil-Slalom: Siegfried Schulte gewinnt „Wasserspiele“ von Rüthen

Die Sieger von Rüthen. Siegfried Schulte (P1) und Christian Schulte (P3)

Oedingen/ Rüthen. Durchwachsen waren die Wetterbedingungen beim 6. Lauf zur Siegerlandmeisterschaft in Rüthen. 13 Teilnehmer der Klasse G5 nahmen den flüssig gesteckten Parcours in der Rüthener Kaiserkühle unter die Räder.

Vier Starter waren unter der Bewerbung des MSC Oenetal am Start. Das erste Mal für diese Saison – so glänzten die Starter im vergangenen Saisonverlauf eher durch Abwesenheit anstelle von Kämpfen gegen die Wettbewerber.